Gastroenterologie

Krankheiten des Magen-Darmtrakts kommen bei Equiden häufig vor. Das Organsystem ist komplex aufgebaut, ist das Pferd doch ein obligater Pflanzenfresser. Zum Verdauen und Nutzen der Pflanzen sind grosse Gärkammern wie Blinddarm und Dickdarm nötig. Die Gesamtlänge des Darmes, welcher neben den anderen Bauchorganen im Pferdebauch gestaffelt ist, ist um die 39 Meter lang – also ein vielfaches der Körperlänge eines Pferdes! Der Dickdarminhalt des Pferdes beträgt etwa 13% des Körpergewichtes. Bei einer Kolik zeigt das Pferd Bauchschmerzen. Die häufigste Ursache für den Schmerz liegt effektiv im Magen- oder Darm-Trakt, beziehungsweise in seinem Aufhängeapparat. Chronischer Durchfall oder Kotwasser ist ein weiteres häufig auftretendes Problem bei Pferden, welches therapeutisch frustrierend werden kann. Neben der klinischen Untersuchung können eine Gastroskopie, ein Abdomen Ultraschall, Blutuntersuchungen, eine Kotuntersuchung oder Glukose-Absorptionstest helfen, die Ursache zu finden.


Gastrokopie von einem erwachsenen Pferd mit Magengeschwüren in der kutanen Schleimhaut

Gastroskopie von einem erwachsenen Pferd mit Magengeschwüren in der kutanen Schleimhaut.

Magenausgang mit fleckig geröteter Schleimhaut

Magenausgang mit fleckig geröteter Schleimhaut (Gastritis).

Abdomenultraschall bei einem Pferd mit chronischer Abmagerung

Abdomenultraschall bei einem Pferd mit chronischer Abmagerung (Beurteilung der Darmwanddicke).