Atemwege

Evolutionsmässig konnte das Pferde überleben, weil es die Fähigkeit besitzt, seinen Feinden in Höchstgeschwindigkeit davonzulaufen. Heute ist ein gesundes Atemorgan Voraussetzung für einen erfolgreichen sportlichen Gebrauch. Die oberen Atemwege beginnen bei den Nüstern und führen die eingeatmete Luft zur Lunge, wo der Gasaustausch stattfindet. Die funktionelle Einheit, die Alveolen Fläche, wird beim Pferd auf ca. 2500 m2 geschätzt, was einem Drittel eines Fussballfeldes (Fifa Norm) entspricht. Die Gesundheit der Atemwege ist Voraussetzungen für einen adäquaten Sauerstofftransport zum Ziel-Gewebe, vor allem der Muskulatur, und für das Ausschaffen der angefallenen Abfallprodukte des Metabolismus (z.B CO2) über die Lunge.


Laryngoskopie Pferde
Tracheoskopie

Mit der Endoskopie oder der radiologischen Untersuchung können wir in die Atemwege einsehen und Probleme aufdecken –auch unter Belastung (DRS, dynamic respiratory endoscopy).

Weiterführende Untersuchungen, welche wir anbieten sind:
Ruheendoskopie, Endoskopie unter Belastung, TBS (Tracheobronchial-Sekret)-Entnahme, BAL (Broncho-alveoläre Lavage).

Laryngoskopie: Verlagerung des Gaumensegels und rechtsseitige Lähmung des Aryknorpels, aufgenommen während der dynamischen Endoskopie.

Tracheoskopie: Stammbronchien bei der Entnahme von in den Bronchien produziertem Schleim.