Stosswellentherapie

Je nach Lahmheitsdiagnose können wir sowohl beim Hund als auch beim Pferd die Stosswellentherapie einsetzten. Hierbei handelt es sich um ein physikalisches Therapieverfahren bei dem Stosswellen von aussen auf das erkrankte Areal appliziert werden und dort durch die lokale Reaktion zu einer Entzündungshemmung führen. Die Stosswellentherapie ist in der Humanmedizin schon lange zum Beispiel bei der Behandlung des Tennisellbogens oder Fersensporns bekannt und findet in der Tiermedizin vor allem bei chronischen Sehnenläsionen, Verkalkungen und Läsionen im Bereich des Sehnenansatzes, Arthrosen mit knöchernen Zubildungen oder schlecht heilenden Wunden ihr Einsatzgebiet.

Die Patienten werden in der Regel leicht sediert, da die Geräuschentwicklung während der Behandlung für die Tiere unangenehm ist.