Wieviel Bewegung braucht der wachsende Hund?

01. Nov 2018

Empfehlung für die Bewegung von Welpen und Junghunden.

Welpe in Bewegung

Die schweizerische tierärztliche Vereinigung für Verhaltensmedizin und der schweizerische Verband für Tierphysiotherapie haben im November 2018 eine Empfehlung für die Bewegung von Welpen und Junghunden veröffentlicht, welche auf neuen Forschungsergebnissen beruhen. Bislang wurden Welpen nach Abgabe an den neuen Halter, meist auf Empfehlung der Züchter, in ihrer Bewegungsfreiheit deutlich eingeschränkt. Dies widerspricht den neuesten Erkenntnissen der Gehirnforschung. Durch körperliche Aktivität wird die Gehirndurchblutung und die Neubildung und Vernetzung von Gehirnzellen gefördert und sie hat massgeblichen Einfluss auf die Steuerung der Emotionen, sowie auf die Gedächtnis- und Lernleistung des Welpen.

Ein Welpe sollte sich ungehindert bewegen können, bis er müde ist. Ihn dann länger zu beschäftigen oder gar vom Schlafen abzuhalten, ist zu vermeiden. Bei den Ausflügen nach draussen sollten am Anfang keine grossen Distanzen zurückgelegt, sondern Tempo und Distanz dem Welpen angepasst werden. Diese Ausflüge dürfen 30-40 Minuten auch mal bis zu einer Stunde dauern. Sportliche Aktivitäten wie Objekte werfen, Joggen, Radfahren etc. überfordern einen jungen Hund und sind nicht zu empfehlen.
Hingegen sollte der Halter seine Beziehung zum Welpen durch gemeinsames Entdecken der Umwelt fördern. Zusätzlich soll das freie Spielen mit anderen Hunden und Lernen durch Erfahrung durch das Ermöglichen von eigenen Entscheidungen im Vordergrund stehen.
Mit zunehmendem Alter des Hundes können die Dauer der Bewegung und die zurückgelegten Distanzen ausgedehnt werden. Sobald der junge Hund signalisiert, dass er müde ist, sollte eine Pause gemacht werden. Überforderung ist wie Unterforderung für seine Entwicklung nachteilig und entsprechend zu vermeiden.

Je nach Endgrösse sollten Hunde bis 15 kg ab 5-6 Monaten, Hunde bis 30 kg ab 7-8 Monaten und grössere Hunde ab 9-10 Monaten genügend Muskulatur und Kondition entwickelt haben, dass sie ohne Einschränkungen bewegt werden können.

Wir beraten sie gerne persönlich bei uns in der Praxis zur Bewegung Ihres Welpen.